Verkehrsmedizinische Gutachten:

Diese Gutachten werden für Menschen erteilt, deren körperlicher oder geistiger
Zustand eine Verkehrsgefährdung vermuten lässe. Daher muss sich der Verkehrs-
teilnehmer, nach Anordnung der Straßenverkehrsbehörde (Führerscheinstelle),
einer medizinischen Eignungsprüfung (Verkehrsmedizinisches Gutachten) unterziehen.

Für dieses Gutachten sind ausführliche ärztliche Untersuchungen erforderlich. Wegen
des individuellen Charakters kann der Umfang der Untersuchungen variieren. Das
Ergebnis der Begutachtung hat die/der Fahrerlaubisinhaber/in der zuständigen
Behörde (Führerscheinstelle) mitzuteilen.

Die Kosten der Untersuchung müssen privat getragen werden.

Fahrerlaubnisuntersuchung
Was müssen Sie zur Untersuchung mitbringen