Tabellarischer Lebenslauf

Name:
Geburtsjahrgang:
Geburtsort:
Familienstand:

Schulbildung
1971 - 1975
1975 - 1984
1984

Studium
1984 - 1986
1986 - 1987
1987 - 1994
1994
Promotion 2006







Beruflicher Werdegang
1989 - 1994

1995 - 1996

1996
1996 - 1997

1997 - 1998

1999 - 2000

2000
2000 - 2002

2002

2007

Lehre
seit 2002
2003
2005
2009

Mitgliedschaften
und Funktionen

Dr. med. Jens Kroner
1965
Dortmund
verheiratet, drei Kinder


Westholz Grundschule Dortmund
Gesamtschule der Stadt Dortmund
Abitur


Studium der Chemie an der Ruhr Universität Bochum
Studium der Medizin an der J.W. v. Goethe Universität Frankfurt
Studium der Medizin an der RWTH-Aachen
Approbation als Arzt
Experimentelle Arbeit an der Medizinischen Klinik der RWTH-Aachen
Echokardiographische 3-D Rekonstruktionen bei Patienten mit Mitralklappenprolaps
Direktor: Prof. Dr. med. Peter Hanrath

Behandlung der In-Stent Restenose bei Patienten mit Diabetes mellitus:
Ein Vergleich zwischen der Rotationsatherektomie und der Ballon-Angioplastie
Direktor: Prof. Dr. med. Peter Hanrath


Studienbegleitende Tätigkeit auf der interdisziplinären
Intensivstation des Luisenhospitals Aachen
Direktor: Dr. med Walter Hoeckle
Ärztliche Tätigkeit an der Chirurgischen Klinik des St. Antonius Krankenhauses Wegberg
Direktor: Chefarzt Dr. Harald Wolf
Fachkundenachweis “Arzt im Rettungsdienst”
Ärztliche Tätigkeit in der Medizinisch-Geriatrischen Klinik Haus Cadenbach
Direktor: Dr. med. Eduard Scheurer
Ärztliche Tätigkeit an der medizinischen Klinik des Luisenhospitals Aachen
Direktor: Prof. Dr. med. Wilhelm Berges
Ärztliche Tätigkeit in der Allgemeinmedizinischen Praxis
Dr. med. Theo Jentgen (Allergologie/Naturheilverfahren)
Anerkennung als Facharzt für Allgemeinmedizin
Tätigkeit als Facharzt für Allgemeinmedizin in der Medizinisch-Geriatrischen Rehabilitationsklinik Haus Cadenbach Aachen
Direktor: Dr. med. Eduard Scheurer
Erlangung der fakultativen Zusatzbezeichnung Klinische Geriatrie
Niederlassung als Facharzt für Allgemeinmedizin
Anerkennung der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin


Lehrpraxis der RWTH-Aachen mit kontinuierlicher Beteiligung an der Ausbildung von Studierenden der Medizin
Kontinuierliche Weiterbildung von Ärzten und Pflegekräften sowie Vorträge für Laien mit Schwerpunktthema Demenz
Weiterbildungsermächtigung der Ärztekammer Nordrhein für die Fächer Allgemeinmedizin und Geriatrie
Gründung und Moderation des ärztlichen Qualitätszirkels “Multimorbität”

Ärztekammer Nordrhein
Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)
Deutsche Gesellschaft für Geriatrie